Millman erster Federer-Gegner

Roger Federer
Freshfocus Roger Federer

Roger Federer trifft beim Rasenturnier in Halle in der 1. Runde auf John Millmann (ATP 56). Der Australier hatte den Baselbieter bei den letztjährigen US Open aus dem Turnier geworfen.

Neben dem topgesetzten neunfachen Turniersieger Federer sind mit Alexander Zverev (ATP 5), Karen Chatschanow   (ATP 9) und Borna Coric (ATP 14) grosse Namen in Halle vertreten.

Stan Wawrinka bereitet sich im Queen's Club auf Wimbledon vor. In Runde 1 trifft der im Ranking auf Rang 19 vorgestossene Romand auf den britischen Wildcard-Inhaber Daniel Evans (ATP 70).

Thiem und Zverev am Laver Cup

Das Team Europa für den Laver Cup, der vom 20. bis 22. September in Genf stattfinden wird, ist fast komplett. Captain Björn Borg nominierte für den Kontinente-Wettkampf zwischen Europa und dem Rest der Welt mit Dominic Thiem, Alexander Zverev und Fabio Fognini die Nummern 4, 5 und 10 der Weltrangliste. Auch Roger Federer und Rafael Nadal sind mit dabei.

-French-Open-Finalist Dominic Thiem wird beim Rasenturnier in Halle nicht am Start stehen. Als Grund für den Rückzug nannte Thiem einen «Erschöpfungszustand».

Dominic Thiem
keystone Dominic Thiem

Jarry bezwingt Tsitsipas

Stefanos Tsitsipas.
imago images Stefanos Tsitsipas.

Stefanos Tsitsipas ist der Saisoneinstieg auf Rasen missglückt. Die griechische Weltnummer 6 unterlag nach   einem Freilos im Achtelfinal von s'Hertogenbosch Nicolas Jarry (CHI/ATP 60) mit 4:6, 6:3 und 4:6. Tsitsipas hatte zuletzt bei Roland Garros in der Runde der letzten 16 den 5-Satz-Abnützungskampf gegen Stan Wawrinka verloren.

Auch Alexander Zverev verpatzte seine 1. Partie auf der grünen Unterlage. Er unterlag in Stuttgart im deutschen Duell Dustin Brown nach exakt 2 Stunden mit 4:6, 7:6 (7:3) und 3:6. Damit verpasste Zverev auch im 3. Anlauf am Weissenhof den Viertelfinal.

Golubic verliert gegen Ruse

Viktorija Golubic
Imago Viktorija Golubic

Viktorija Golubic ist beim WTA-Turnier von Nottingham in den Achtelfinals ausgeschieden. Die Schweizerin (WTA 85) unterlag der Rumänin Elena-Gabriela  Ruse (WTA 211) mit 6:7, 6:4, 4:6.

Golubic holte im 3. Satz einen frühen Breakrückstand auf, verlor bei 4:5 aber ihren Service ein weiteres Mal und damit die Partie. Geprägt wurde das Spiel von nicht weniger als 16 Breaks.

Wegen Regens musste Viktorija Golubic wie schon am Mittwoch in die Halle  ausweichen. Statt auf Rasen wurde auf Hartplatz gespielt, Platz für Zuschauer gab es keinen.

Bautista führt Gstaad-Feld an

Roberto Bautista-Agut
key Roberto Bautista-Agut

Der Spanier Roberto Bautista Agut, die Nummer 20 im Ranking, führt die Teilnehmerliste für das ATP-Turnier in Gstaad (20. bis 28. Juli) an.

Als Titelverteidiger kehrt Matteo Berrettini ins Berner Oberland zurück. Der Römer, in der Weltrangliste auf Platz 30, sorgte im Vorjahr für den zweiten Sieg eines Italieners in Folge. 2017 hatte Fabio Fognini in Gstaad gewonnen.

Als einziger Schweizer hat bisher Henri Laaksonen seinen Platz im Hauptfeld auf sicher. Der Schaffhauser nimmt zum  achten Mal Anlauf, um erstmals über die 2. Runde hinauszukommen.

Golubic in Nottingham weiter

Viktorija Golubic
Freshfocus Viktorija Golubic

Viktorija Golubic steht beim Rasen- Turnier in Nottingham in der 2. Runde. Die Zürcherin (WTA 85) gewann ihre Auftaktpartie gegen die russische Qualifikantin Ludmilla Samsonowa (WTA 153) mit 6:1, 6:7 (2:7), 6:3. Das Spiel musste wegen anhaltendem Regen allerdings auf Hartplatz in der Halle stattfinden.

Die Zürcherin hätte sich den Umweg über den 3. Satz sparen können, vergab sie im 2. Durchgang doch 6 Matchbälle. Für Golubic war es der erste Sieg im Haupttableau auf der Tour seit 2 Monaten. Nächste Gegnerin der Schweizerin in Nottingham ist die Rumänin Elena-Gabriela Ruse (WTA 211).

Wawrinka erweitert Trainerteam

Stan Wawrinka
imago Stan Wawrinka

Stan Wawrinka erweitert für die Rasensaison sein Trainerteam. Daniel Vallverdu aus Venezuela wird den Romand in den kommenden Wochen unterstützen. Der 33-jährige Vallverdu ergänzt das Team um den Schweden Magnus Norman und   Yannick Fattebert. Vallverdu gehörte bereits zum Staff von Andy Murray,   Grigor Dimitrov und Tomas Berdych.

Wawrinka zurück in den Top 20

Stan Wawrinka.
Reuters Stan Wawrinka.

Stan Wawrinka ist nach 15 Monaten Unterbruch zurück in den Top 20 der Welt. Der Waadtländer machte mit seinem Viertelfinal-Vorstoss an den French Open neun Plätze gut und wird im neuen ATP-Ranking als Nummer 19 gelistet.

Angeführt wird die Weltrangliste nach wie vor von Novak Djokovic, gefolgt von Rafael Nadal und Roger Federer. Henri Laaksonen gehört als 95. erstmals seit Oktober 2017 wieder zu den besten 100.

French-Open-Siegerin Ashleigh Barty rückte von Rang 8 auf 2 hinter Naomi Osaka vor. Belinda Bencic ist als 13. so weit vorne wie seit 2016 nicht mehr.