Motorrad: Aegerter fix in der MotoE

Dominique Aegerter.
Keystone Dominique Aegerter.

Dominique Aegerter wechselt wie erwartet in die MotoE-Klasse. Der Oberaargauer unterschrieb beim deutschen Team "Intact" für die erst kürzlich neu   geschaffene Rennserie mit Elektro-   Motorrädern.

Der 29-Jährige hatte bereits am Dienstag mitgeteilt, dass er aus der Moto2-Klasse aussteigen und am Sonntag in  Valencia sein vorläufig letztes Rennen in dieser Kategorie bestreiten werde.

Aegerter muss MV Agusta aus finanziellen Gründen verlassen. Er war nicht mehr bereit, seine Karriere mit eigenen Mitteln zu finanzieren.

Chile sagt Test in Peru ab

Chiles Coach Reinaldo Rueda .
Reuters Chiles Coach Reinaldo Rueda .

Chile erlebt die schwerste soziale Krise seit Jahrzehnten mit teilweise gewalttätigen Ausschreitungen. Aus diesem Grund tritt das Nationalteam nicht zu dem für nächsten Dienstag geplanten Freundschaftsspiel in Peru an. Spieler wie Staff sprachen sich für die Absage aus. Nationalcoach Reinaldo Rueda    erlaubte seinen Schützlingen bereits die Rückkehr zu ihren Klubs.

Hug gewinnt Silber über 5000 m

Marcel Hug.
SRF Marcel Hug.

Rollstuhlfahrer Marcel Hug ist an der Para-WM der Leichtathleten in Dubai zu seinem 3. Medaillengewinn gekommen. Nach Silber über 800 m und Bronze über 1500 m schlug der Thurgauer in der   Königsklasse T54 auch über 5000 m zu.

Auf den zwölfeinhalb Bahnrunden musste er einzig dem Thailänder Prawat Wahoram um 10 Hundertstelsekunden den Vortritt lassen. Hug konnte seine Renntaktik wie gewünscht umsetzen. Auch als er 200 m vor dem Ziel eingeklemmt wurde, bewahrte er kühlen Kopf.

Sofia Gonzalez (100 m) belegte Rang 5, Patricia Eachus (5000 m) wurde Sechste.

Nadal schockt Medwedew am Ende

Rafael Nadal.
imago images Rafael Nadal.

Rafael Nadal hat sein 2. Gruppenspiel an den ATP Finals in London in extremis gewonnen. Die Weltnummer 1 schlug Daniil Medwedew trotz 0:4- und 1:5-Rückstand im 3. Satz mit 6:7, 6:3 und 7:6. Der Russe hatte vor dem Einbruch einen Matchball verfehlt.

Trotz grosser Hypothek liess "Stehaufmännchen" Nadal nicht locker und kam zu 5 Game-Gewinnen in Folge. Schliesslich behielt er auch im 2. Tiebreak der Partie nach 166' mit 7:4 die Oberhand.      

Nadal meldete sich somit auch im Kampf ums Weiterkommen zurück. Debütant Medwedew dagegen steht vor dem Aus.

Wenger heuert bei der Fifa an

Arsene Wenger.
imago images Arsene Wenger.

Eine Woche nach der Konfusion um ein Telefonat mit Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat Arsène Wenger einen  neuen Job gefunden. Der 70-jährige Franzose, der kurzzeitig als neuer Trainer beim deutschen Rekordmeister gehandelt worden war, heuert beim Weltverband Fifa als «Direktor für globale Fussballförderung» an.

-Bernardo Silva fehlt Manchester City gegen Chelsea. Zudem wird er mit 50'000 Pfund gebüsst. Grund dafür ist ein   umstrittener Tweet an seinen Freund und Mitspieler Benjamin Mendy. Der englische Verband sah darin einen «schweren Verstoss» gegen die Verhaltensregeln.

Harte Strafe für Abraham

David Abraham kann in diesem Jahr bei Eintracht Frankfurt nicht mehr eingesetzt werden. Das Sportgericht des Deutschen Fussball-Bundes (DFB) sperrte den 33-jährigen Argentinier für seinen Check gegen Freiburgs Trainer Christian Streich 7 Wochen bis zum 29. Dezember.

Zudem wurde Abraham nach seiner "Tätlichkeit gegen den Gegner" mit einer Geldstrafe von 25'000 Euro belegt. Die Eintracht legte umgehend Einspruch   gegen das Urteil ein.

Vincenzo Grifo, der beim folgenden Handgemenge ebenfalls Rot gesehen hatte, muss drei Punktespiele zuschauen.

David Abraham.
imago images David Abraham.

Berdych beendet seine Karriere

Tomas Berdych
imago Tomas Berdych

Tomas Berdych beendet seine Karriere. Sein Sohn werde den Entschluss am Samstag bei den ATP Finals in London bekanntgeben, sagte Berdychs Vater Martin am Mittwoch dem Boulevardblatt «Blesk».

«Es sollte eine Überraschung sein», twitterte Tomas Berdych darauf. Der  34-jährige Tscheche erreichte mit  Platz 4 im Mai 2015 seine höchste   Platzierung in der Weltrangliste.

Mit Tschechien gewann Berdych 2012 und 2013 den Davis Cup. Zuletzt plagten ihn allerdings körperliche Probleme. In der Weltrangliste wird er nur noch auf Rang 103 geführt. 

Lugano holt Herburger

Raphael Herburger
iamgo Raphael Herburger

Lugano hat für die beiden kommenden Saisons Stürmer Raphael Herburger verpflichtet. Der 30-jährige Österreicher mit Schweizer Lizenz kennt die National League. Zwischen 2013 und 2016 sammelte er für Biel in 154 Partien 65 Skorerpunkte. Der Center spielt derzeit in Salzburg und führt in der EBEL die  Skorerwertung nach 15 Runden an.

-Auch die Rapperswil-Jona Lakers vermelden Zuzüge für die kommende Saison. Von Ambri-Piotta stossen Verteidiger Igor Jelovac (24) und von Kloten   Stürmer Marco Lehmann (20) zu den    St. Gallern. Beide haben einen für zwei Jahre gültigen Vertrag unterzeichnet.