Britschgi auf Rang 22

Lukas Britschgi.
Keystone Lukas Britschgi.

Lukas Britschgi hat sich an der EM in Graz für die Kür der besten 24 qualifiziert. Der Schaffhauser belegte im Kurzprogramm mit 66,32 Punkten Rang 22.

In Führung liegt überraschend Michal Brezina aus Tschechien, mit 29 Jahren der älteste Teilnehmer im Feld (89,77 Punkte). Dicht hinter ihm folgen die beiden Russen Dmitri Aliew (88,45 Punkte) und Artur Danielian (84,63 Punkte).

Nicht für die Kür der besten 24 qualifiziert hat sich derweil Kevin Aymoz. Der Franzose, der in dieser Saison bislang zu überzeugen vermochte, stürzte bei 3 seiner Sprünge.

Janka im 1. Training Vierter

Carlo Janka.
Getty Carlo Janka.

Carlo Janka ist im 1. Training zur Abfahrt vom Samstag in Kitzbühel auf den 4. Platz gefahren. Der Obersaxer büsste 0"33 auf die Bestzeit ein. Die anderen Schweizer verpassten den Sprung in die Top 10. Mauro Caviezel klassierte sich auf Rang 17. Lauberhorn-Sieger Beat Feuz ging es gemächlich an und belegte mit 2"38 Rückstand Position 33. Der rekonvaleszente Marco Odermatt verzichtete auf die Trainingsfahrt.

Die schnellste Zeit stellte Kjetil Jansrud auf. Der Norweger verwies den Amerikaner Jared Goldberg um 0"04 auf den 2. Platz. Der Franzose Johan Clarey reihte sich auf Rang 3 ein.

Federer souverän in Runde 3

Roger Federer.
Reuters Roger Federer.

Roger Federer hat an den Australian Open souverän den Einzug in die 3. Runde geschafft. Der Baselbieter schlug in seinem 2. Spiel den Serben Filip Krajinovic 6:1, 6:4, 6:1.

Federer liess seinem Gegner von Beginn weg keine Chance und zog schnell auf 5:0 davon. Krajinovic konnte nur in Durchgang 2 vorübergehend mithalten. Nach 92' war der 4. Sieg im 4. Duell mit dem 27-Jährigen Tatsache.

Nächster Gegner von Federer ist John Millman. Der Australier (ATP 47) setzte sich in 3 Sätzen gegen den Polen Hubert Hurkacz durch.

Froome gibt Ende Februar Comeback

Chris Froome.
Imago Images Chris Froome.

Chris Froome kehrt laut eigenen Angaben Ende Februar in den Vereinigten Arabischen Emiraten ins Renngeschehen zurück. Die Rundfahrt in den Emiraten vom 23. bis 29. Februar ist das erste Rennen für den 34-jährigen Briten nach seinem schweren Sturz im Juni letzten Jahres. Anfang Januar hatte der vierfache Tour-de-France-Sieger ein Trainingslager auf Mallorca noch vorzeitig abbrechen müssen.

Froome war letzten Sommer im Trianing zum Zeitfahren der Dauphiné-Rundfahrt gestürzt und hatte Brüche am Oberschenkel, an der Hüfte, am Ellbogen, an den Rippen und im Nackenbereich erlitten.

Bayern leiht Odriozola aus

Alvaro Odriozola.
Imago Images Alvaro Odriozola.

Bayern München hat bis im Sommer Alvaro Odriozola von Real Madrid ausgeliehen. Zu einer Kaufoption für den 24-jährigen Rechtsverteidiger machte der deutsche Rekordmeister keine Angaben. In dieser Saison kam Odriozola lediglich auf 5 Pflichtspiele für Real. 2018 zählte er zum WM-Kader Spaniens.

-RB Leipzig hat per 1. Juli Torhüter Josep Martínez von Las Palmas verpflichtet. Der Spanier unterschrieb bis 2024. Der Bundesliga-Leader rechnet damit wohl bereits mit dem Abgang des Schweizer Ersatzkeepers Yvon Mvogo, der den Klub verlassen möchte.

Djokovic durch, Berrettini out

Novak Djokovic gab sich keine Blösse.
Getty Images Novak Djokovic gab sich keine Blösse.

Novak Djokovic ist an den Australian Open ohne Probleme in die 3. Runde eingezogen. Die serbische Weltnummer 2 setzte sich gegen den Japaner Tatsuma Ito (ATP 146) mit 6:1, 6:4, 6:2 durch.

Für Matteo Berrettini hingegen ist das Turnier schon nach der 2. Runde vorbei. Der Italiener musste sich Tennys Sandgren/USA nach 3:23 Stunden in 5 Sätzen geschlagen geben. Auch für Grigor Dimitrov/BUL setzte es gegen Tommy Paul/USA eine Fünfsatz-Niederlage ab.

Stefanos Tsitsipas/GRE steht nach dem Forfait des verletzten Philipp Kohlschreiber/GER in Runde 3.

2 Schweizer am Donnerstag

Belinda Bencic steht am Donnerstag wieder im Einsatz.
Getty Images Belinda Bencic steht am Donnerstag wieder im Einsatz.

Belinda Bencic und Stan Wawrinka bestreiten ihre Partien der 2. Runde an den Australian Open am Donnerstag in der Margaret Court Arena, dem zweitgrössten Stadion im Melbourne Park.

Bencic trifft ab 1:00 Uhr auf Jelena Ostapenko (LAT/WTA 45). Das bisher einzige Duell gegen die French-Open-Siegerin von 2017 hat die Ostschweizerin verloren.

Wawrinka bestreitet ab 9:00 Uhr die erste Partie der Night Session gegen Andreas Seppi (ITA/ATP 85). Im Head-to-Head führt der Waadtländer 9:3. Beide Partien zeigen wir live auf SRF zwei.

Osaka und Barty weiter

Naomi Osaka ist weiter auf Kurs.
Reuters Naomi Osaka ist weiter auf Kurs.

Titelverteidigerin Naomi Osaka (WTA 3) steht an den Australian Open in Melbourne in der 3. Runde. Die Japanerin setzte sich in der Nacht auf Mittwoch gegen Saisai Zheng mit 6:2, 6:4 durch.

Ebenfalls keine Blösse gab sich die Weltnummer 1 Ashleigh Barty. Die Einheimische bezwang Polona Hercog 6:1, 6:4. Einen klaren Sieg feierte auch die Amerikanerin Serena Williams gegen Tamara Zidansek aus Slowenien.

Weiter geht die Abschiedstour von Caroline Wozniacki. Die Dänin gewann gegen die junge Ukrainerin Dayana Yastremska 7:5, 7:5.