Bayern leiht Odriozola aus

Alvaro Odriozola.
Imago Images Alvaro Odriozola.

Bayern München hat bis im Sommer Alvaro Odriozola von Real Madrid ausgeliehen. Zu einer Kaufoption für den 24-jährigen Rechtsverteidiger machte der deutsche Rekordmeister keine Angaben. In dieser Saison kam Odriozola lediglich auf 5 Pflichtspiele für Real. 2018 zählte er zum WM-Kader Spaniens.

-RB Leipzig hat per 1. Juli Torhüter Josep Martínez von Las Palmas verpflichtet. Der Spanier unterschrieb bis 2024. Der Bundesliga-Leader rechnet damit wohl bereits mit dem Abgang des Schweizer Ersatzkeepers Yvon Mvogo, der den Klub verlassen möchte.

Newcastle-Wunder bei Everton

Newcastle United hat sich in der Premier League bei Everton einen Punkt erkämpft, obwohl es bis in die 94. Minute 0:2 zurücklag. Innenverteidiger Leujeune traf in der 94. und 95. Minute.

Nati-Spieler Schär bereitete das 1:2 vor. Sowohl Lejeune wie auch Schär waren erst in der Schlussphase eingewechselt worden.

Spektakulär verlief auch der Schlager Chelsea-Arsenal (2:2). Azpilicueta (für die "Blues") und Bellerin (für die "Gunners") trafen in der Schlussphase. Beide Teams hatten danach noch die Chance auf den Lucky Punch.

Chicharito zu LA Galaxy

Chicharito
Freshfocus Chicharito

Javier "Chicharito" Hernandez wechselt vom FC Sevilla zu Los Angeles Galaxy in die Major League Soccer. Der 31-jährige mexikanische Offensivspieler tritt bei den Kaliforniern in die Fussstapfen von Zlatan Ibrahimovic. Laut US-Medienberichten beträgt die Transfersumme 8,5 Millionen Dollar. Er werde zudem mit einem Jahreslohn von 6 Millionen Dollar der bestbezahlte Spieler der Liga.

-Bundesligist Schalke 04 leiht den algerischen Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb bis Saisonende an Newcastle United in die Premier League aus. Im Sommer kann der Klub von Fabian Schär den 25-Jährigen definitiv übernehmen.

Stocker-Sperre reduziert

Valentin Stocker
Freshfocus Valentin Stocker

Wegen seiner Schiedsrichter-Beleidigung Ende November muss Valentin Stocker nur drei statt vier Spiele aussetzen. Das Rekursgericht der Liga hiess den Rekurs des FC Basel teilweise gut. Eine Sperre hat Stocker vor der Winterpause abgesessen, in den kommenden Partien gegen YB und St. Gallen fehlt er.

-Der FC Zürich leiht Mittelfeldspieler Izer Aliu bis Ende Saison an den Challenge-League-Klub Chiasso aus. Der 20-Jährige kam diese Saison zu zwei Super-League-Einsätzen für den FCZ. Meist spielte er für das U21-Team in der Promotion League.

SFL prüft Aufstockung der SL

YB - Basel
keystone YB - Basel

Die Vertreter der 20 SFL-Klubs haben in Bern über den künftigen Modus der Super League diskutiert. Die Mehrheit der Klubvertreter sprach sich für eine Erweiterung auf 12 Klubs aus. Mitte März wird über die Aufstockung abgestimmt. Findet sich keine Mehrheit, bleibt der Modus unverändert.

Der neue Modus wäre der gleiche, wie er in Schottland angewendet wird. Dort tragen die 12 Klubs der höchsten Liga 38 Runden aus. Nach 33 Spieltagen wird die Liga in 2 Gruppen mit je 6 Klubs unterteilt. Die Teams der jeweiligen Gruppen spielen dann 5 weitere Spiele - um den Titel oder gegen den Abstieg.

Nsame in Bern geehrt

Jean-Pierre Nsame
keystone Jean-Pierre Nsame

Jean-Pierre Nsame ist an der SFL Award Night in Bern zum besten Super-League-Spieler des Jahres 2019 gewählt worden. Der Stürmer der Young Boys setzte sich bei der Wahl gegen Jonas Omlin (Basel) und Raphaël Nuzzolo (Neuchâtel Xamax) durch. Vor einem Jahr hatte die Auszeichnung Nsames früherer YB-Mitspieler Kevin Mbabu (jetzt Wolfsburg) gewonnen.

Der Titel "Best Coach" ging an Gerardo Seoane. YBs Meistertrainer war bereits vor einem Jahr geehrt worden. Noah Okafor vom FC Basel wurde zum besten Youngster gewählt. Das Tor des Jahres erzielte Steve von Bergen, der in seinem letzten Spiel für YB erstmals traf.

Real angelt sich Supertalent

Reinier
Imago Reinier

Real Madrid hat den 18-jährigen brasilianischen Offensivspieler Reinier von Flamengo Rio de Janeiro verpflichtet. Reinier, der als eines der grössten Talente überhaupt gilt, bekommt einen bis 2026 laufenden Vertrag. Um ihn hatten auch Barcelona, Atlético Madrid, Paris Saint-Germain und Manchester City gebuhlt. Die Ablösesumme soll rund 30 Millionen Euro betragen.

Lugano lässt Carlinhos ziehen

Carlinhos
keystone Carlinhos

Stürmer Carlinhos (25) verlässt den FC Lugano per sofort und schliesst sich dem japanischen Klub Shimizu S-Pulse an. Lugano löste den bis Sommer 2021 gültigen Vertrag mit dem wechselwilligen Brasilianer auf. Carlinhos spielte seit Februar 2017 für die Tessiner und erzielte in der Super League total 29 Treffer. Im Herbst 2019 gelangen ihm in 14 SL-Partien indes nur noch zwei Tore.