Wolfsburg siegt in Nürnberg

Wolfsburger Jubel.
Imago Wolfsburger Jubel.

Der VfL Wolfsburg hat zum Auftakt der 15. Bundesliga-Runde den 6. Saisonsieg eingefahren. Die Niedersachsen entschieden das Duell mit Aufsteiger Nürnberg auswärts mit 2:0 für sich.

Nach einer torlosen 1. Halbzeit schoss Ginczek die Wolfsburger in der 58. Minute in Führung. Der eingewechselte Brekalo traf in der Nachspielzeit zum Schlussresultat. Der Schweizer Steffen stand bei den Gästen ab der 87. Minute auf dem Platz.

In der Tabelle verbesserte sich Wolfsburg dank dem Sieg vorübergehend vom 9. auf den 8. Platz.

Neuer Trainer für Frey

Fenerbahce Istanbul hat den früheren Meistercoach Ersun Yanal engagiert. Der 56-Jährige tritt die Nachfolge des Niederländers Phillip Cocu an. Zwar erreichte Fenerbahce die K.o.-Phase der Europa League. In der Süper Lig liegt der Traditionsklub mit dem Schweizer Stürmer Michael Frey aber derzeit nur auf dem 17. Rang.

-Wegen Verstössen gegen das Financial Fairplay hat die Uefa die AC Milan mit 12 Millionen Euro gebüsst. Falls die Italiener die entsprechenden Regularien bis zum Juni 2021 nicht erfüllen, soll der Klub für ein Jahr aus dem Europacup ausgeschlossen werden.

Ersun Yanal
Imago Ersun Yanal

"Haben nicht gut gespielt"

Ludovic Magnin.
Keystone Ludovic Magnin.

Die Partie zwischen Ludogorets Rasgrad und dem FC Zürich war kein fussballerischer Leckerbissen. Das sah auch Winter so: "Wir haben nicht gut gespielt, aber mit einer super Mannschaftsleistung das Optimum heraus geholt."

Magnin lobte die Einstellung seines Teams. "Wir haben Probleme gehabt, das Terrain war schwer bespielbar. Ludogorets hat besser gespielt. Aber ich muss die Mentalität und Solidarität meines Teams hervorheben", sagte der Trainer.

Die Auslosung der Sechzehntelfinals findet am Montagmittag statt (13 Uhr live auf SRF).

Milan scheitert dramatisch

Milan scheidet in der EL aus.
Keystone Milan scheidet in der EL aus.

Für Ricardo Rodriguez und die AC Milan ist die Europa League zu Ende. Die Mailänder verloren bei Olympiakos Piräus 1:3 und fielen auf Rang 3 zurück.

Eine 1:2-Niederlage hätte Milan für ein Weiterkommen gereicht, doch ein Elfmeter-Treffer von Fortounis 9 Minuten vor Schluss besiegelte das Schicksal der Italiener.

Ebenfalls ausgeschieden ist Leipzig. Der Bundesligist kam gegen das zuvor punktelose Trondheim nicht über ein 1:1 hinaus. Celtic Glasgow steht damit trotz einer Niederlage bei Salzburg in den Sechzehntelfinals.

FCZ mit Remis zum Abschluss

Der FCZ spielt in Bulgarien 1:1.
Keystone Der FCZ spielt in Bulgarien 1:1.

Der FC Zürich hat die Gruppenphase der Europa League mit einem Unentschieden abgeschlossen. Die Zürcher spielten beim bulgarischen Serienmeister Ludogorets Rasgrad 1:1.

Odey brachte den FCZ in der 21. Minute per Kopf in Führung. Unmittelbar vor der Pause glich Swierczok für Rasgrad aus. Dem Tor ging ein kapitaler Abwehrfehler von Kryeziu voraus.

Die Zürcher werden damit als Gruppenzweite in die Sechzehntelfinals einziehen. Leader Bayer Leverkusen gab sich auf Zypern gegen Larnaca keine Blösse und siegte mit 5:1.

Sevilla in der K.o.-Runde

Sevilla ist weiter.
Keystone Sevilla ist weiter.

Europa-League-Rekordsieger Sevilla hat den Sprung in die Sechzehntelfinals doch noch geschafft. Die Andalusier  gewannen das letzte Gruppenspiel gegen Krasnodar mit 3:0. Matchwinner war Ben Yedder mit 2 Treffern.

Einen Rekord stellte Ex-YB-Trainer Hütter mit Frankfurt auf. Die Eintracht besiegte auswärts Lazio 2:1 und hat als bisher einziges Bundesliga-Team alle 6 EL-Vorrundenspiele gewonnen.

In der Gruppe G verteidigten Villarreal und Rapid Wien Rang 1 und 2. Villarreal schlug Spartak Moskau  2:0. Rapid rang die Glasgow Rangers mit 1:0 nieder. 274

Admir Mehmedi angeschlagen

Admir Mehmedi
Imago Admir Mehmedi

Admir Mehmedi wird seit einigen Tagen wegen Hüftproblemen behandelt. Ob der Nati-Spieler am Freitag für den VfL Wolfsburg gegen Nürnberg auflaufen kann, ist nach Angaben von Trainer Bruno Labbadia ungewiss. Mehmedi spielte zuletzt stark auf und erzielte beim   2:1-Sieg gegen Frankfurt ein Tor.

-In der Ligue 1 sind die Partien Dijon-PSG, Amiens-Angers, Guingamp-Rennes und Marseille-Bordeaux abgesagt worden. Die Liga verwies auf die Belastung der Polizei - ohne den Anschlag in Strassburg oder die Demonstrationen der «gelben Westen» explizit zu erwähnen.

Hoarau mit 101 Toren für YB

Guillaume Hoarau.
Keystone Guillaume Hoarau.

Guillaume Hoarau hat ausgerechnet gegen das grosse Juventus Turin ein schönes Jubiläum gefeiert. Der erste Treffer des 34-Jährigen war das 100. Tor von Hoarau im YB-Dress. "Das ist natürlich ein ganz schönes Weihnachtsgeschenk für mich", sagte der Matchwinner.

Für Trainer Gerardo Seoane war die   Defensivarbeit seines Teams ausschlag-gebend für den überraschenden Erfolg: "Wir haben defensiv sehr lange sehr gut gespielt. Das war die Basis." Ersatz-Torhüter Marco Wölfli, der gegenüber David von Ballmoos den Vorzug erhalten hatte, meinte mit einem Schmunzeln: "2018 ist ein gutes Jahr für mich."264