Okafor mit Hattrick

Noah Okafor.
Keystone Noah Okafor.

Noah Okafor hat Salzburg in der österreichischen Bundesliga mit einem Hattrick zum 6. Sieg im 6. Spiel geführt. Der 20-jährige Schweizer erzielte beim 5:0-Erfolg gegen Wattens Tirol die ersten 3 Treffer. Schon nach 3 Minuten war Okafor das erste Mal erfolgreich, die weiteren Tore schoss er in der 34. und 58. Minute. Für den ehemaligen Spieler des FC Basel waren es die Saisontreffer zwei bis vier.

Vargas mit Traumtor bei Sieg

Vargas trifft per Fallrückzieher.
Imago Images Vargas trifft per Fallrückzieher.

Ruben Vargas hat Augsburgs 3:1-Sieg  gegen Mainz mit einem Traumtor eingeleitet. Der Schweizer Internationale traf nach 40 Minuten per Fallrückzieher zur Führung. Für Augsburg war es im 6. Spiel der 3. Sieg, für Schlusslicht Mainz die 6. Niederlage.

Dortmund schlug Aufsteiger Arminia Bielefeld dank einem Doppelpack von Mats Hummels in der 2. Halbzeit mit 2:0.

Barcelona weiter im Tief

Lionel Messi.
Imago Images Lionel Messi.

Barcelona kommt in dieser Saison weiterhin nicht richtig auf Touren. Die Katalanen mussten sich in der 8. Runde der Primera Division bei Alaves mit  einem 1:1 begnügen. Rioja brachte das Heimteam in Führung (31.), Griezmann glich nach einer Stunde aus. Mit nur 8 Punkten aus 6 Spielen liegt Barcelona auf dem 12. Tabellenrang.

Real Madrid ist zuhause gegen Aufsteiger Huesca zu einem ungefährdeten 3:1-Erfolg gekommen. Beim 500. Einsatz von Ramos in der Primera Division eröffnete Hazard mit einem herrlichen Weitschuss das Skore. Zudem trafen Benzema (2) und Valverde für Real.

Shaqiri leitet Sieg ein

Manchester City feiert einen Sieg.
Keystone Manchester City feiert einen Sieg.

Liverpool ist in der 7. Runde der Premier League zu einem knappen 2:1-Sieg gegen West Ham gekommen. Das Heimteam machte dabei einen Rückstand wett. Shaqiri, der in der 70. Minute eingewechselt worden war, leitete das Siegtor von Jota 5 Minuten vor Schluss ein.

Auch mit viel Mühe hat sich Manchester City beim Abstiegskandidaten Sheffield United durchgesetzt und Kontakt zur Spitzengruppe gehalten. Kyle Walker  sicherte dem Team von Pep Guardiola den glanzlosen 1:0-Sieg.

Chelsea bekundete beim 3:0 auswärts  gegen Burnley keine Mühe.

Lazio in Quarantäne

Das ganze Lazio-Team muss in Quarantäne
Imago Images Das ganze Lazio-Team muss in Quarantäne

Das gesamte Team von Lazio Rom hat sich am Samstag in Quarantäne begeben, nachdem es bei den Tests am Freitag positive Ergebnisse innerhalb der Mannschaft gegeben hatte. Der Serie-A-Klub kündigte für Samstag neue Corona-Tests an, um die Spieler zu identifizieren, die am Sonntag beim FC Turin in der Serie A antreten können. Bereits vor dem Champions-League-Duell beim FC Brügge (1:1) am vergangenen Mittwoch hatte es Corona-Fälle bei den Römern gegeben.

Schalkes Tiefflug hält an

Schalke kann weiterhin nicht gewinnen.
Imago Images Schalke kann weiterhin nicht gewinnen.

Schalke 04 hat auch das 22. Bundesliga-Spiel in Folge nicht gewinnen können. In der 6. Runde resultierte zuhause  gegen Aufsteiger Stuttgart (mit dem Schweizer Kobel im Tor) ein 1:1.

Thiaw brachte das Heimteam nach einer halben Stunde in Front. Es war der erste Schalker Führungstreffer seit viereinhalb Monaten. Gonzalez konnte für die Stuttgarter in der 56. Minute per Penalty ausgleichen.

Schalke liegt mit 2 Punkten weiterhin auf dem vorletzten Tabellenrang, Stuttgart belegt zumindest für eine Nacht den 4. Platz.

Thun ringt Aarau nieder

Thun schlägt Aarau.
Keystone Thun schlägt Aarau.

Absteiger Thun hat in der 7. Runde der Challenge League den 3. Sieg eingefahren. Die Berner Oberländer schlugen  zuhause den FC Aarau mit 1:0. Den entscheidenden Treffer schoss Chihadeh 6 Minuten vor dem Ende.

Thun startete fulminant in die Partie: Nach 5 Minuten traf Fatkic nur den Pfosten, 2 Minuten später verschoss  Kablan einen Penalty.

Ab der 30. Minute konnte Thun während einer Stunde in Überzahl spielen. Aaraus Misic, der schon den Penalty verursacht hatte, wurde mit der gelb-roten-Karte vom Platz geschickt.

Ronaldo negativ getestet

Cristiano Ronaldo.
Keystone Cristiano Ronaldo.

Cristiano Ronaldo ist nach zahlreichen Anläufen negativ auf das Coronavirus getestet worden und darf die Quarantäne nach 18 Tagen verlassen. Beim Portugiesen war am 13. Oktober während seines Aufenthalts bei der portugiesischen  Nationalmannschaft erstmals Covid-19 nachgewiesen worden. 

Weil er nicht weniger als 18 Mal positiv getestet worden war, verpasste   Ronaldo insgesamt vier Spiele mit    seinem Klub, darunter das Champions-League-Duell gegen den FC Barcelona und seinem Dauerrivalen Lionel Messi (0:2). Ohne Ronaldo gelang Juve in dieser  Phase nur ein Sieg.