Motorrad: Lüthi verpatzt Qualifying

Tom Lüthi.
Keystone Tom Lüthi.

Tom Lüthi wird den GP von Grossbritannien am Sonntag (ab 15:15 Uhr live bei  srf.ch/sport) nur von der 4. Startreihe in Angriff nehmen. Ein später Sturz verhinderte eine bessere Ausgangslage für das Moto2-Rennen.

Der Emmentaler war ganz zum Schluss   zu Fall gekommen, just als er sich auf seiner schnellsten Runde befand. Auf WM-Leader Alex Marquez/ESP, der sich die Pole Position ergatterte, büsste Lüthi fast 7 Zehntelsekunden ein.

Dominique Aegerter verpasste auch auf dem Circuit in England den Vorstoss in den 2. Teil des Qualifyings.

Motorrad: MOTOCROSS: 2 Podesteplätze für Seewer

Der Schweizer Fahrer Jeremy Seewer blickt auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. Der Zürcher fuhr in Imola in beiden Läufen der MXGP-WM-Podest, zunächst als Zweiter, dann als Dritter.In der WM-Wertung liegt Seewer 6 Rennen vor Schluss weiterhin auf Rang 2.

Motorrad: Alex Marquez bleibt in Moto2

Alex Marquez.
Reuters Alex Marquez.

Alex Marquez fährt auch nächste Saison in der Moto2. Der 23-jährige Spanier, der in diesem Jahr schon fünfmal als Erster abgewinkt wurde, führt die Gesamtwertung in der zweithöchsten Kategorie der Strassen-WM mit 43 Punkten Vorsprung vor dem Berner Tom Lüthi an.

Formel 1: Albon ersetzt Gasly bei Red Bull

Wird befördert
Imago Images Wird befördert

Pierre Gasly muss seinen Platz im Cockpit von Red Bull räumen. Bereits beim nächsten Rennen Anfang September in Belgien wird der Franzose durch den Thailänder Alexander Albon vom Schwesterteam Toro Rosso ersetzt.

Während Albon künftig an der Seite des Niederländers Max Verstappen fährt, kehrt Gasly zu Toro Rosso zurück. Dort hatte er seine Karriere in der Formel 1 2017 begonnen.

Bei Red Bull will man erst am Saison-ende definitiv entscheiden, wer im kommenden Jahr zweiter Fahrer neben Verstappen ist.

Divers (DTM, Nascar, etc.): Müller wieder auf dem Podest

Nico Müller
Imago Images Nico Müller

Nico Müller hat im 12. Saisonrennen in der DTM zum 8. Mal den Sprung aufs   Podest geschafft. Der 27-jährige Berner Oberländer belegte in seinem Audi im  2. Lauf auf dem Kurs im britischen Brands Hatch den 2. Rang; am Samstag war er bereits 3. geworden. Müller musste sich einzig von René Rast     geschlagen geben. Der Deutsche führt nach 12 von 18 Rennen auch die WM-  Wertung vor dem Schweizer an.

Motorrad: Lüthi in Spielberg auf Rang 6

Wars das mit dem WM-Traum?
Keystone Wars das mit dem WM-Traum?

Tom Lüthi hat im Kampf um den WM-Titel einen weiteren Rückschlag erlitten. Beim Moto2-GP im österreichischen Spielberg reichte es nur zu Platz 6.

WM-Leader Alex Marquez fuhr von Startposition 11 auf Schlussrang 2. Damit baute er seine Führung auf 43 Punkte aus. Den Sieg sicherte sich an seinem 24. Geburtstag der Südafrikaner Brad Binder. Dominique Aegerter verpasste die Punkteränge als 17.

In der MotoGP entschied Andrea Dovizioso/ITA ein erbittertes Duell gegen Marc Marquez/ESP mit einem Überholmanöver in der letzten Kurve für sich.

Motorrad: Raffin in Spielberg Achter

Setzte sich im zweiten Saisonrennen durch
Imago Images Setzte sich im zweiten Saisonrennen durch

Jesko Raffin ist beim 2. MotoE-Rennen der Saison auf den 8. Rang gefahren. Der von Platz 4 aus gestartete Zürcher büsste nach dem Start zwischenzeitlich 7 Ränge ein. Gewonnen wurde das wegen Regens von 10 auf 5 Runden verkürzte Rennen von Mike Di Meglio/FRA.

-Nico Müller hat im 12. Saisonrennen in der DTM zum 8. Mal den Sprung auf das Podest geschafft. Der 27-Jährige belegte im 2. Lauf in Brands Hatch den     2. Rang; am Samstag war er bereits    3. geworden. Müller musste sich einzig René Rast geschlagen geben. Der Deutsche führt nach 12 von 18 Rennen die WM-Wertung vor dem Schweizer an.

Motorrad: Lüthi in der 2. Startreihe

Tom Lüthi nimmt den GP von Österreich in Spielberg von der zweiten Startreihe aus in Angriff. Der 32-jährige Emmentaler klassierte sich im Qualifying der Moto2-Klasse im 5. Rang mit 0"206 Rückstand auf die Bestzeit. Diese sicherte sich erstmals in seiner Karriere der Japaner Tetsuta Nagashima, der zuvor im Training nie besser als 7. gewesen war.

Lüthis Titel-Konkurrent Alex Marquez, der in der Gesamtwertung 33 Punkte Vorsprung aufweist, kam nicht über Rang 11 hinaus.

Dominique Aegerter schied einmal mehr früh aus und belegte Platz 20.